Jadyn Reddy

Jadyn Reddy

Tänzerin

Jadyn Reddy aus Phoenix, Arizona, konnte dank eines Kunststipendiums an der Tanzschule der University of Arizona studieren. Sie übernahm Hauptrollen in Ben Stevensons „Four Last Songs" und Jérôme Robbins’ „Antique Epigraphs“. Ihre Ausbildung bestand aus mehreren Intensiv-Programmen, zum Beispiel bei River North Dance Chicago, BalletX, Alonzo King LINES Ballet und American Ballet Theatre. Jadyn tanzte zwei Spielzeiten mit dem James Sewell Ballet, einer zeitgenössischen Ballett-Company in Minneapolis, Minnesota. Dort hatte sie die Gelegenheit, mit Sharon Eyal und Gai Behar zusammenzuarbeiten und in „Killer Pig“ mitzuwirken. Während ihrer Zeit in Minneapolis war sie Gastkünstlerin sowohl bei Hatch Dance, einer zeitgenössischen Company, als auch bei „Live Action Set“, einer Improvisations-Theatergruppe.

Jadyn war in der Saison 2017 auch Mitglied des Convergence Ballet in Phoenix, Arizona, und zuletzt bei Visceral Dance Chicago. Sie hat mit namhaften Choreografen zusammengearbeitet, darunter Frank Chaves, Sherry Zunker, Eric Rivera, Dexandro Montalvo, Nick Pupillo und Loni Landon und erhielt regionale und nationale Auszeichnungen für ihre Choreografien. Ihre Aufgabe als Künstlerin sieht sie darin, Bewegung zu erforschen und ihre Leidenschaft mit der Welt zu teilen.